Icon / Titel / Design / Designerin

Genau wie er

Jetzt ist schon wieder ein halber Monat vergangen und ich habe nichts gebloggt. Tut mir leid für diejenigen, die vielleicht jeden Tag mal geguckt haben, ob's was Neues gibt.
Die letzte Woche waren meine Eltern zu Besuch bei mir. Zuerst war ich sehr froh, dass alles so gut klappt. Wir haben uns erstaunlich gut verstanden. Aber man soll ja den Tag nicht vor dem Abend loben und so kam gestern Abend das dicke Ende. Eine trotzige und ignorante Reaktion meines Vaters führte dazu, dass ich den Raum mit einem "dann leck' mich eben!" verließ und mein Vater hat den ganzen Tag nicht mehr mit mir geredet, sich mit meiner Mama gestritten und mir dann wieder mal Dinge vorgeworfen, die ich niemals gesagt oder getan habe. Wie damals. Und wieder habe ich mich so gefühlt, wie damals zuhause. Auf dem Boden. Mit den Nerven am Ende. Ich bin geschockt, wie sehr dieser Kerl immer noch Einfluss auf mich hat. Er schafft es, die Extreme aus mir heraus zu locken. Extrem sauer. Extrem laut >> und dann die Konsequenten aus dem Geschehendem >> Extrem traurig. Extrem zurückgezogen und leise. Er schafft es, dass ich die Hoffnung verliere und mich fühle wie ein Monster. Dabei dachte ich, ich hätte es geschafft, mich von seiner Meinung zu lösen. Er schafft es, dass ich so einen Hass udn Groll gegen ihn entwickel, dass ich überlaufe und am Ende mich hasse. Meine Mutter meinte, ich bin wie er. Mir blieb für einige Sekunden der Atem weg.

 Denn ich bin immernoch auf dem Weg, an mir zu arbeiten. Die letzten Wochen waren sehr konstruktiv. Vielleicht nicht sichtbar für jeden, aber in meinem Inneren gab es viele Punkte, an denen ich bewusster gehandelt habe oder an denen ich mich innerlich geschubst habe zu Dingen, zu denen ich gar keine Lust hatte, aber bei denen ich wusste, dass sie mir oder anderen gut tun (wenn es jemanden interessiert, kann ich dazu auch noch etwas ausführlicher berichten). Es hat relativ gut geklappt mit dem Essen. Ich kann mich erstaunlicherweise gut zurückhalten und meinen Schweinehund überwinden können. Ich bin jeden zweiten Tag joggen gewesen und habe das Gefühl, dass ich auch schon wieder etwas abgenommen habe. Vielleicht stimmt auch irgendwas mit meiner Wahrnehmung nicht, aber für mich sehen meine Beine schlanker aus. ich werde nachmessen und mit den Zahlen vergleichen, die ich in meinem alten "Ana"-Buch in Deutschland habe. Bin echt gespannt. Auch wenn sich herrausstellt, dass es nicht stimmt träume ich solange ich kann von schlankeren Beinen.

Ich weiß, lange Einträge ließt sich kaum einer durch, aber ich habe soviel loszuwerdenn. Mein neues Tagebuch bekommt jeden Tag einen neues Eintrag, der mehrere Seiten lang ist. Einfach, weil sich wieder soviel hochwühlt. Viele negative Gefühle sind wieder hochgekommen, seit dem Streit mit meinem Vater und beruflichen Rückschlägen. Und es sehr kraftaufwändig, nicht unterzugehen und den Kopf oben zu halten. Ich habe es meinem Freund versprochen. ich werde etwas anders machen. Aufgeben hat mir bisher nichts gebracht. Und morgen gönne ich mir 1 1/2 Stunden Kopf-Aus durch joggen. Mittlerweile macht es Spaß und es hilft gegen depressive Gedanken.

Was genau mich bedrückt werde ich die nächsten Tage noch schreiben, wenn ich es nicht auf die Reihe bekomme, es irgendwie aus meinem Kopf zu bekommen.  Es gab einige Tage in den letzten Wochen, in denen ich mich mal WOHL fühlte. Es gab NORMALE Tage für mich und ich will diesen Zustand wieder zurück!

Bis denn, gehabt euch wohl. Über Kommentare würde ich mich sehr freuen.

Photobucket
18.4.11 01:03
 


bisher 6 Kommentar(e)     TrackBack-URL


erdbeerluege (18.4.11 17:20)
Ich glaube normale Tage sind, so blöd es klingt, weil man ja denken sollte NORMAL sei was.. ja.. normales, irgendwie das absolut schwierigste zu erreichen... das was du erzählst mit den letzten wochen aber, dass du jeden zweiten tag joggen warst usw. klingt nach einer routine.. und ich glaube, die braucht man auch! weil es für den anfang, wenn man versucht etwas zu ändern wichtig ist, sich an etwas festzuhalten...
Ich hoffe, du kannst diesen Zustand auch nach diesem Streit und Rücksclag shcnell wieder erreichen, ich denke er kann sehr hilfreich sein, sich wieder zu steigern.. halt dich am Positiven fest, wie immer..!

Liebe Grüße


Freya / Website (19.4.11 00:18)
Hey Liebes!

Schön wieder von dir zu lesen. Ja, ich schaue sehr oft auf deinen blog =).
Das mit deiner Familie ist echt schlimm, ich kenne das sehr gut. Aber es freut mich zu lesen, dass es trotz allem bei dir bergauf geht. Du kannst stolz auf dich sein!
Alles Liebe,
~Freya


erdbeerluege (19.4.11 12:03)
Rechtschreibfehler zeigen uns selber doch nur, dass unser Charakter nicht perfekt ist Haha, das brauchen wir doch noch zusätzlich.. mich stören sie nicht.. ich haue selber tausende rein.. (besonders bei meiner Misttastatur..)

Ich liebe dein Bild in deinem Kommentar, dass die Sonne durch einen hindurchscheint in gewissen Phasen.. das ist einfach.. perfekt! Depressionen machen einen Unscheinbar - für alles. Auch für so was selbstverständliches wie die Natur.. heute geht es. Ich versuch mich gerade viel draußen aufzuhalten. Und ich versuche das mit dem Joggen auch in mein Hirn zu kriegen. Dein Satz "Mittlerweile macht es Spaß.." versuche ich mir dabei vor Augen zu halten.. denn bis jetzt ist alles weit von Spaß entfernt.

Mein Blog freut sich über jeden (auch unregelmässigen Besuch... ich bin selber ja auch nicht besser und schaffe es nicht alles gleich zu lesen.. aber wozu auch noch diesen Druck? Das soll ja schließlich helfen.. Ich freue mich über jeden Blick!

Liebe Grüße!


Princess / Website (20.4.11 10:20)
Hey, ich lese alle Kommentare die ich auf meinem Blog bekomme, nur finde ich nie wirklich die Zeit zurück zuschreiben oder ich vergess es einfach.. o:
Ja manchmal ist es sehr seltsam wenn es Menschen gibt, die einem auf irgendeine Art ähneln, ich persönlich finde sowas immer lustig :D:D

Naja aber ich hoffe es wird bei dir auch wieder bergauf gehen, dein Eintrag hier ist ja nicht grade erfreulich o:
Und das mit dem Zielgewicht bekommen wir auch noch irgendwie hin, ist ja nicht mehr soo viel (;


Broken-Angels / Website (25.4.11 14:25)
Hey, ein schöner und ehrlicher Blog.

Tut mir Leid, dass es so schief gegangen ist mit deinen Eltern
Finde es gut, dass du an dir arbeitest, du kannst stolz auf dich sein.

Lass dich nicht unterkriegen und pass auf dich auf.


erdbeerluege (6.5.11 13:55)
Ich hoffe bei dir ist alles in Ordnung, ist ja schon wieder eine Weile still bei dir.

Liebe Grüße

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de